Lucie Zelger

Vita   Video   PDF  Aktuelles

 

Geboren: 1980
Spielalter: 22 - 30
Augen: blau
Haare: blond
Größe: 168 cm
Sprachen: Französisch (Muttersprache), Deutsch (fließend), Italienisch (gut),
Sprachen: Englisch (gut)
Fähigkeiten: Freestyle, Modern, Jazz – Dance, Flöte, Schlitt-/Rollschuhfahren,
Fähigkeiten: Schwimmen, Yoga, Jogging, Fahrrad
Führerschein: PKW
Wohnort: Berlin
Wohnmöglichkeiten: Berlin, München, London, Paris, Zürich, Brüssel

Ausbildung

2001-2004 École Supérieure d’Art Dramatique (ESAD), Genf;
2001-2004 Diplom Juni 2004
1999-2002 Universität Genf, Faculté des Lettres ( Kunstgeschichte, Deutsch,
1999-2002 Kunst)
1999-2001 Schauspielkurse Conservatoire de Genève (Genf), Schweiz

Auszeichnungen

Pro Helvetia Stipendium, TT Talente, Freies Internationales Forum, Theatertreffen Berlin 2010
Junge Talente 2007, Corinna Glaus Casting Zürich, Susan Müller, Zürich

Talent Campus Berlinale 2009, Teilnehmerin beim Talent Campus der Berlinale 2009

Film/ Fernsehen

2011
Die Frau des Studenten, dffb, Regie: Jo Ashton-Jones

2010 
By Night
, Kurzfilm, Hauptrolle, Regie: Juan Diaz B.
Unterstützt durch den Berlin Today Award
des Berlinale Talent Campus und dem
Medienboard Berlin-Brandenburg

2009                                                    
Löwenzahn, TV-Serie, ZDF, Regie: Wolfgang Eißler                                                     
Du bruit dans la tête, Rolle: Julie, Regie: Vincent Pluss
Wettbewerb des Internationalen Filmfestivals Montréal,des Chicago International
Film Festival, u.a., nominiert für den Schweizer Filmpreis in der Kategorie
"Bester Spielfilm"

2008
U
nfinished Stories
, Rolle: Kathleen Regie: Abel Davoine

2007
Verliebt für eine Nacht, Regie: Sabine Boss

2006
Grenoble Cinéma comme question de distance,
Regie: Philippe Grandrieux

2005
Cherche ton coeur, Rolle: Natacha, Regie: Vincent Pluss

2004
Paul s’en va, Rolle: Margot, Regie: Alain Tanner

2004-2006
Verschiedene Kurzfilme für die Ecole supérieure
des Beaux-Arts (ESBA), Genf;
Ecole Cantonale d`art de Lausanne (ECAL)

2002
Paul & Virginie, Télévision Suisse Romande (TSR), Serie

Theater

 


2014

HusseinOmar Abi Azar , Regie: Lydia Ziemke, Ballhaus Ost Berlin

2013
L’éveil du printemps, Frank Wedekind, Insz. Peggy Thomas, Théâtre de Namur; Rideau de Bruxelles, Brüssel. 

2012
Fermez les théâtres, nach Rousseau, Insz. Michel Deutsch, Théâtre St-Gervais, Genf.

 

2011
Homo Faber, Theater an der Effinger Straße Bern, Regie: Gilles Tschudi
Drames des princesses, Elfriede Jelinek, Comédie de Genêve (Genf), Regie: Maya Boesch

2010
Wege und Widerstand, K.I.E.Z - To Go Production Berlin, Regie: Christiane Wiegand

2008/ 2009
La décennie rouge
, Théatre National de la Colline, Paris,
Théâtre Saint-Gervais, Genf, Regie: Michel Deutsch

2008
Sieben gegen Theben
, Aischylos /Karge/ Langhoff    
Brotfabrik, Berlin, Regie: Sebastian Klink
Vie de Galilée von B.Brecht, Erstaufführung,
Théâtre de Carouge, Genf, Regie: Manfred Karge
Dante All Stars, Divina Comedia – Inferno, Erstaufführung,
Théâtre du Grütli, Genf, Regie: Maya Bösch Collectif 3

2007
Mensch oder Schwein
, Erstaufführung, MC93 Bobigny,
Paris, Théâtre Saint Gervais, Genf, Regie:Michel Deutsch
Gênes 01,  Erstaufführung, l´Arsenic,Lausanne,Théâtre Saint-Gervais,
Genf Regie:Denis Maillefer

2006
Dona Rosita là célibataire ou le langage des fleurs
Erstaufführung, Koproduktion, Théâtre Nanterre-Amadiers,
TNT Toulouse, Espace Malraux-Chambéry, la Comédie de Genève,
Regie: Matthias Langhoff

2005
Optimistic vs Pessimistic
, Regie: Oscar Gomez Mata
Cie l`Alakran, Théâtre Saint-Gervais, Genf

2004
L´étrange voyage de Peer Gynt
, Regie: Alain Maratrat
Erstaufführung, Koproduktion AmStramGram Le Théâtre, Genf;
Le petit théâtre, Lausanne

2002-2003
L`Audition, Regie: Michel Deutsch, Saint-Gervais,
La Bâtie, Genf, August 2002, L´Arsenic, Lausanne, Oktober 2003,
CDN de Montreuil, Paris, November 2003


Seitenanfang